Kraftfahrer/in gesucht.


Per sofort oder schnellstmöglich. 
Ihr könnt Motorräder vom Typ her unterscheiden, auch ein größeres Motorrad selbstständig händeln und wollt mit uns im Team arbeiten? Dann los.....
Ihr bekommen ein fest zugewiesenes Fahrzeug und fertig ausgearbeitete Touren. 
Es handelt sich um weiterführende 2/3 Tagestouren deutschlandweit. Keine Touren über das Wochenende.


Führerschein BE erforderlich.
Weitere Details gern am Telefon.
Euer Ansprechpartner ist Sylvio Knöchel: 0173 546 47 63

Saisonabschluss mit Glühwein bei MBC

Es ist Zeit für den Saisonabschluss das heißt ....


Infos übers Mopped einlagern, Touren in Wärmeren Ländern, Tourenplanung 2018, Glühweingeruch & viel zu Sehen in unserer Werkstatt und das Ganze bis mindestens 16.00 Uhr. Wir werden ab 10.00Uhr dafür sorgen, dass ausreichend Glühwein am Start ist.
Also merkt euch den 09.12. und kommt vorbei.
Wir freuen uns auf euch!

"Di-Do Boxabend" im Glad-House, 24. November 2017



 
Wir liefern die Magnum Henkel trocken für den Hauptkampf:
"Di-Do Boxabend" im Glad-House, 24. November 2017
Einlass 19 Uhr
Veranstaltungsbeginn 20 Uhr
VVK für 6,50 € (zuzüglich Gebühren an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet z.B. www.eventim.de) geben.




Boxhochburg Cottbus – zugegeben das ist schon etwas her. Der Cottbuser Boxverein 2010 e.V. ist dabei den Boxsport in der Stadt Cottbus wieder aufzupolieren. Neben der Deutschen Meisterschaft der Frauen und dem weiblichen Nachwuchs im Oktober findet nach der erfolgreichen Premiere im letzen Jahr am 24. November wieder der „Di – Do Boxabend“ im Cottbuser Gladhouse statt. Das Konzept des letzten Jahres wird weiter geführt, d.h. Präsentation einer vereinsübergreifenden und Sportarten übergreifenden Wettkampfveranstaltung.
Die Partnervereine Shogun e.V., Doitsu Budo Kwai e.V. , KSL e.V. und SV Do Keiko Bad Freienwalde e.V. werden zusammen mit dem Cottbuser Boxverein 2010 und der Breitensportgruppe „Di – Do Boxing“ den Abend mit ca. 7 interessanten, anspruchsvollen und explosiven Kämpfen präsentieren.
Kickboxen – Vollkontaktkarate – Boxen und ein Rahmenprogramm sind Garant für eine abwechslungsreiche Veranstaltung. Als Ehrengäste werden wieder aktuelle und ehemalige Cottbuser Profiboxer erwartet.
Informationen zu den Kämpfern, Veranstaltungsunterstützern und weitere Information erfolgen in Kürze.

MBC-Racing #911 = Vizemeister?!

MBC-Racing #911 = Vizemeister?!
Ja richtig! 
DLC 1: 1000 km Hockenheim, P5 (11) Elsmann/Fischer/Schneck 
DLC 2: Nürburgring, abgesagt (keine Wertung) Elsmann/Fischer
DLC 3: Most, P2 (20) Hünlich/Sagan
DLC 4: Oschersleben, P4 (13) Elsmann/Hünlich/Sagan
DLC 5: Dijon, P8 (8) Elsmann/Hünlich
DLC 6: Oschersleben, P3 (16) Hünlich/Sagan
DLC 7: Oschersleben, P8 (8) Elsmann/Hünlich/Sagan
Macht zusammen 76 Punkte und somit P2 in der Klasse 4 (klassische Endurance, ein Superbike und max. 3 Fahrer pro Rennen, 5 pro Saison)!
Und das bei einer Saison, mit soooo vielen Verletzungen, Stürzen und auch technischen Defekten!
Selbst im letzten Rennen nicht vom Pech verschont, Elsmann schoss die BMW nach knapp 2 Stunden ins Kiesbett, danach war es die Teamleistung, welche uns noch den 8. Platz bescherte und uns somit die nötigen 8 Punkte zum 2. Gesamtrang einbrachte.

Rennbericht:
Dank Tractive Autosport Suspension & Ronny Schlieder ein Mega Fahrwerk....
1:33 er Rundenzeiten locker in der Qualifikation wo wir behaupten können das wir große Schritte für uns nach vorn Gemacht haben! 
Wiedereinmal war Peter Hünlich the "Men of the Match" bei MBC.
Peter fuhr den Start von P22/50 und fand sich nach der ersten Runde auf P28 wieder. Nach 1h10min folgte der erste Wechsel auf Gerd Elsmann. Der kam nur schleppend ins Rennen und schmiss, im Zweikampf, knapp 40min später die #911 Ende der Gegengeraden in den Kies. Somit war die 4 Stopp-Strategie dahin. Gerd wurde erstmal für weitere 6 Runden ohne Scheibe und mit ledierter Kanzel rausgeschickt, da die Boxencrew um Tor Sten die Ersatzteile vormontieren musste. Boxenstopp Nr. 3 (Jetzt bestand der Rückstand bereits uneinholbare 7 Runden auf die Spitze.) nach knapp 2h, Motorradreparatur und Übergabe an Daniel Sagan. (Der unterzog sich noch 14 Tage zuvor einer OP an der linken Hand, um einen Sturzschaden aus dem DLC3 richten zu lassen.). Obwohl er Anfangs seinen Speed fand, lies die Performance nach einer halben Stunde extrem nach. Eine weitere Stunde später holte ihn Thorsten raus um ihn zu erlösen. Spätestens jetzt war jedem klar, ins Ziel kommen ist heute der größte Erfolg! Peter folgte mit seinem 2 Turn! Gewohnt konstant und mit 35er bis 37er Zeiten spulte Peter seine Runden. Klagte aber direkt nach Wechsel Nr. 4 an Gerd wegen Schmerzen in der Schulter. Leider steckte Gerd der Sturz 2h zuvor noch in den Knochen, was den Rundenzeiten klar zu entnehmen war. Wer fährt den letzten Turn fragte sich @[100001095184Gregor Haas]? 
Daniel Hand, Peter Schulter!? Großartig!! 
The Men of the Match entschloss dann selbst, das Ruder an sich zu reissen und übernahm Turn 6! 
Auf viel Pech folgt irgendwann.... Ausfälle anderer Teams bescherten uns eher unerwartet und ein klein wenig überraschend P 8 in der Klasse 4 und somit die nötige 8 Punkte zum P2 der Jahresgesamtwertung!

WIR SIND VIZEMEISTER im Deutscher Langstrecken Cup - DLC der Endurance Klasse!
Ein paar Worte noch zur Saison 2017:
Motorradrennen fahren ist der geilste Sport der Welt! Zumindest für uns;-) Es war die erste Saison für MBC auf dem semiprofessionellem Niveau. Dafür ist das Ergebnis mehr als respektabel! Wir fahren nicht nur mit, wir mischen mit! Als das Herzblut, die Leistung, die Begeisterung, die Aufopferung, des Teamchefs, der Boxencrew und natürlich der Fahrer verdienen Respekt. Bei jedem Rennen ins Ziel kommen, verdient Respekt, bei jedem Rennen nicht Letzter werden, verdient Respekt, selbst bei jedem Rennen überhaupt anzutreten, verdient Respekt! Umso mehr freut uns allen das Erreichte. Leider ist der Motorsport in Deutschland nicht annähernd so populär wie in allen anderen europäischen Ländern. 
Warum das so ist, wird einem klar wenn man aktiv ist. 
Mediales Desinteresse und ein Deutscher Motor Sport Bund, der nicht einmal die Mittel hat, um Siege(r) zu prämieren und ohne die Unterstützung vom (besten!) privaten Veranstalter Bike Promotion Europe nicht in der Lage ist, eine volksnahe Rennserie auf die Beine zu stellen...

Selbst die namentliche Nennung mit Pokal des 2.& 3. Platzes der Jahresgesamtwertung der einzelnen Klassen blieb enttäuschender Weise einfach aus.
Auf Anfrage bei ...... (gern per PN) kam als original O-ton: 
"Dafür hat der DMSB kein Geld."



Wir Fahrer und das Team von Motobike Cottbus sagen DANKE für die geile Saison und vielleicht auf eine neue Saison 2018!
Hoffentlich dann wieder mit all unseren Unterstützern!
rs speedbikes mit Tractive Autosport Suspension
Ronny Kranich den lackfuxx

"Finale Ooh Ooh" - Last Endurance Race in 2017

Samstag wird die Saison 2017 für das MBC DLC Team spannend - es ist angerichtet:
Für´s Team in der Magdeburger Börder starten im

Unsere Technik- und Helfercrew um Tor Sten & Teamchef Gregor Haaswerden in bewährter Weise die Jungs vor Ort unterstützen.
Maik Köhler von Motobike Cottbus bereitet Mittwoch das Motorrad noch einmal speziell vor: 
Service komplett, 
Hardware & Softwareupdate, 
Fahrwerks Upgrade😍....

Das Rennen wird spannend, denn in der Meisterschaft stehen theoretisch  alle Podest Plätze noch für uns bereit.
Es wird ein tolles Saisonfinale werden.





Lieben Dank für 2017 
& somit hoffentlich auch für Saison 2018 mit aufgebucht, 
an unsere Unterstützer & Sponsoren:
Ronny Kranich den Lackfuxx 

5. Oberlausitzer Dreieckrennen


Das 5. Oberlausitzer Dreieckrennen findet vom
9. bis 10 September 2017 statt. 




Besucht unseren Rennfahrer
Martin Riedel mit seiner schnellen Zweitakt Dreizylinder Kawasaki Deutschland S1 am Ring und hinterlasst ein Like auf seiner Facebook Seite! 

09.09.2017 12.00 Uhr Abfahrt bei uns


MBC Werkstatt Kundenausfahrt zum Bestaunen von Trainings- und Ausscheidungsläufen auf der Sandbahn
für Automobile und Motorräder die bis einschließlich 1959 gebaut worden sind. Die HDTR finden jährlich, immer am zweiten September-Wochenende statt. 



Ziel unserer Ausfahrt: Hindenberg-Speedway bei Lübbenau.
Der Eintritt für Fahrer von motorbetriebenen Vehikeln, gebaut bis einschließlich 1959 ist frei !